Mit eigenem Strom mobil bleiben

EOR und ZAK laden zum Forum Elektromobilität
Kaiserslautern, 17.10.2017

Zu einem Forum Elektromobilität lädt die EOR – EffizienzOffensive Rheinland-Pfalz und die ZAK – Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern am Donnerstag, 19. Oktober, zwischen 10 und 16 Uhr ins Kapiteltal ein. Neben interessanten Vorträgen besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, verschiedene Autos Probe zu fahren.

Nicht erst seit dem Diesel-Skandal zählt die Elektromobilität zu den großen Herausforderungen der Zukunft. Die Automobilbranche sucht längst nach Alternativen zum Verbrennungsmotor. Doch hält die Ladeinfrastruktur mit den Bemühungen Stand? Ist es vielleicht sogar möglich, mit eigenem Strom sein Elektrofahrzeug zu laden? Diese und weitere spannende Fragen werden in verschiedenen Vorträgen erörtert.

Selbstverständlich erhalten die Besucher des Forums die Möglichkeit, aktuelle Elektrofahrzeuge zu bestaunen und Probe zu fahren. Vertreten sind die Autohäuser Euler (BMW i3, BMW 225 xe), Kehry (Renault Zoe), Rittersbacher (E-Golf, Passat GTE, A 3 e-tron, Q7 e-tron), Hübner (Opel Ampera-e, Nissan Leaf), Schwinn (Peugeot Partner Electric), Tesla (Modell S) und Torpedo Garage (Smart fortwo und Smart forfour electro drive). Auch der viel beachtete Streetscooter der Deutschen Post und das Sortimo-Last-E-Bike werden zu sehen sein.

Anmeldungen für Probefahrten beim Forum Elektromobilität sind bis 17. Otober über das Online-Formular auf der EOR- Homepage www.eor.de möglich. Die EOR berücksichtigt die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs. Dies gilt auch für die Probefahrten.