ZAK: 70 neue „Mitarbeiter“ auf vier Beinen

Auch in Zeiten zunehmender Technisierung verzichtet die ZAK – Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern manchmal auf maschinelle Lösungen.
Kaiserslautern, 30.06.2017

Stattdessen haben die Pflege des zwischenzeitlich abgedichteten und rekultivierten Abschlussdamms des alten Deponieabschnitts der Deponie Kapiteltal, der in Richtung Eselsbachtal orientiert ist, 70 neue Mitarbeiter übernommen – genügsame Schafe, die diesen Job gewissenhaft, effizient und ökologisch ausüben.

Sie scheinen ihren neuen Arbeitsplatz zu mögen. 70 Schafe, eine Kreuzung aus Heidschnucken und Dorber verweilen an den Hängen des Deponierberges und entlasten so den Fuhrpark und die Mitarbeiter der ZAK. Heidschnucken sind nordische Kurzschwanzschafe, Dorper stammen aus Südafrika und werden seit den 1930er Jahren gezüchtet. Die Herde, die regelmäßig im Kapiteltal weiden soll, ist ansonsten auf der Mehlinger Heide beheimatet.
 Wenn die Beweidung vollendet ist, wird die ZAK gemeinsam mit den Schafen und der Bevölkerung den 1. Kapiteltaler Almabtrieb feiern. Die zünftige Veranstaltung findet am Sonntag, 10. September, statt. Neben bayerisch-pfälzischen Spezialitäten dürfen sich die Gäste auf musikalische Auftritte der Band Steirer-XXL und dem Original Anton aus Tirol freuen. Informationen über Wander- und Shuttlemöglichkeiten zur „Alm“ im Eselsbachtal finden Interessierte auf der Homepage www.zak-kl.de.

 

 

 

Hier Können Sie die für diesen Tag ausgeschilderten Wanderwege downloaden:

Wanderweg Flickerstal-Hertelsbrunner Weg

Wanderweg Hagelgrund

Wanderweg Mehlinger Heide

Wanderweg Otterberg